Supervision


TherapeutInnen, BeraterInnen , PädagogInnen und alle, die in sozialen Berufen arbeiten, finden sich immer wieder in komplexen Situationen wieder, in denen sie sich unfrei und in ihrer Beziehungs- und Handlungskompetenzen eingeschränkt fühlen.



Supervision kann helfen, das Geschehen besser zu verstehen und die Zusammenhänge für die eigene Betroffenheit ins Gewahrsein zu bekommen. Dadurch wird die eigene Klarheit und Lebendigkeit gestärkt, woraus wieder neue Ideen, Freiheit und Freude an der Arbeit erwachsen.

Aktuell:  Einladung zu einer Gruppensupervision 2016/2017 in Würzburg
(Gesamt 10 Termine, beginnend am 4.10. 2016, Ende 18.7. 2017)

Wir werden uns in dieser Gruppensupervision (die ich zusammen mit Jürgen Stock leiten werde) in einem geschützten Rahmen hauptsächlich beruflichen Fragen und Belangen widmen und u.a. mit Hilfe von systemischen, kompetenzfokussierenden und prozessorientierten Verfahren neue Perspektiven entwickeln, auch mit komplexen Situationen aus dem eigenen Arbeitsalltag auf eine gute und förderliche Weise umzugehen. Nähere Infos zum Ablauf der Supervision, den Terminen und unseren Arbeitsweisen finden Sie hier in der ausführlichen Einladung.
Wenn Sie noch Fragen dazu haben, rufen Sie mich einfach an oder schreiben Sie mir eine E-Mail.